Benromach 2009/2021 Germany Exclusive 1st-Fill-Bourbon-Barrels 48%vol. 0,7L

Benromach 2009/2021 Germany Exclusive 1st-Fill-Bourbon-Barrels 48%vol. 0,7L

64,50  inkl. Mwst

92,14  / Liter

Ein besonderer Benromach aus 1st-Fill-Bourbon-Barrels!

 

Lieferzeit: 3-5 Werktage

Vorrätig

Produkt enthält: 0,7 Liter

Artikelnummer: 1589 Kategorien: , , , Product ID: 4990

Beschreibung

Benromach war lange die kleinste Destillerie in der Region Speyside, die noch in Produktion ist nach der Wiedereröffung. Seit 1993 gehört sie zu Gordon & MacPhail und mit der Wiedereröffnung startete das Unternehmen ein Programm zur Rettung der einstmals berühmten Brennerei. Die offizielle Eröffnung, die 1998 und damit auf den Tag genau 100 Jahre nach Gründung statt fand, wurde von Prinz Charles, dem Prinzen von Wales, vorgenommen. Die Whiskybrennerei befindet sich am Ortsrand der historischen Marktstadt Forres in der Region Speyside. In der kleinen Brennerei wird ein Single-Malt von unvergleichlicher Qualität produziert, denn bei Benromach wird die Produktion noch fast ausschließlich „handcrafted“ also ohne Computer und technische Hilfsmittel durchgeführt.

Dieser 11-jährige Benromach 2009/2021 wurde exklusiv für den deutschen Markt abgefüllt. Der Single Malt ist ein Batch aus vier erlesenen 1st-Fill-Bourbon-Barrels und bringt das Beste der einzelnen Fässer hervor. Destilliert 2009 und abgefüllt im Jahr 2020 bei zarten 48 % vol, ist dieses Juwel weder kältefiltriert noch gefärbt.

Die Abfüllung ist auf 1119 Flaschen weltweit limitiert!

 

Tasting Notes:

Aroma: Ein exotischer Duft von süßer Vanille, Orangeat und etwas Kokos steigt im Glas auf und wird ergänzt durch fruchtiges Aprikosenkompott. Am Rande ein sanfter Hauch von Torf.

Geschmack: Weich, cremig und voll auf der zunge, mit kräftigen Aromen von Vanille, Waldhonig und Orangenzeste. Sanfte Nussnoten runden die Würze des Eichenholzes ab.

Finish: Extrem ausdauernd, mit Noten von Orangeat hervor, die mit Malzbonbons und reifen Kumquats verschmelzen. Subtiler Rauch schließt das ganze ab.